Herzlich willkommen beim Natur- und Vogelschutzverein Wurmlingen e. V.

Pflegekonzept für den Grundwiesenweiher

 

Der Grundwiesenweiher zwischen Wendelsheim und Wurmlingen war in den 1980er Jahren als Amphibienlaichgewässer angelegt worden. Das Umfeld wurde damals mit Gehölzen bepflanzt, da man der Auffassung war, dass dies der Vogelwelt nützen würde. In den ersten Jahren war die Entwicklung durchaus positiv.

Über 30 Jahre später haben wir festgestellt, dass von der einstigen Vielfalt nicht mehr viel übrig war. Im Jahr 2015 waren kaum noch Amphibien vorhanden. Das Gewässer war von Weiden überwachsen und nicht mehr besonnt. Der Artenbestand der Vögel beschränkte sich auf wenige Arten der Gärten und des Waldes sowie Elstern.

Das Umfeld des Teichs wurde allerdings von mehreren Fledermausarten als Jagdrevier genutzt.

Diese ernüchternde Bilanz zeigte uns deutlich, dass etwas geschehen muss. Wie Maßnahmen an anderen Gewässern, z.B. im Ammertal oder auch im Neckartal zeigten, reagieren die Amphibienbestände sehr gut auf eine starke Besonnung von Gewässern. Das bedeutet die Beschattung durch hohe Bäume muss weg!

Wir haben daher einen Plan entworfen, wie sich der Teich entwickeln soll und diesen mit der Stadt Rottenburg und der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt. Mit den aus dem Plan resultierenden Maßnahmen wurde im Winter 2015/2016 begonnen.

Bereits im Sommer 2016 war der Kammmolch in den Teich zurückgekehrt. Der Wasserspiegel hat sich zudem erhöht, da die Verdunstung durch die Bäume nicht mehr so stark war.

Dies hat uns bestätigt, mit der Gehölzreduzierung am Teich fortzufahren. Zum einen um die Eignung des Gewässers für Amphibien zu verbessern und zum anderen um auch für die Vogelwelt einen attraktiveren Lebensraum zu schaffen. Denn auch die zwischenzeitlich meterhohen Hecken rund um das Gelände waren für typische

Heckenbrüter, für die sie einmal gedacht waren, nicht mehr geeignet. Auch hier wurden  die hohen Bäume entnommen, um niedere und locker aufgebaute Gebüsch- und Heckenbereiche zu erzeugen. Die Wiesenflächen rund um den Teich werden dabei vergrößert und besser besonnt. Dadurch ist zu erwarten, dass sich die Artenvielfalt der Feuchtwiesenvegetation ebenfalls erhöht.

 

Alle Maßnahmen am Teich werden selbstverständlich mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises fachlich abgestimmt und auch gefördert.

 

 

 

Der NVSV ist jetzt Partner von RoMärkle

 

 

 

 

Mit Ihrem Einkauf in Rottenburg bei bereits über 40 teilnehmenden Geschäften und Gewerbetreibenden können Sie RoMärkle sammeln und damit den NVSV unterstützen!

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte der Informationsbroschüre (dazu bitte auf das Bild klicken).

 

 

 

 

 

 

 

Bei Fragen oder Anregungen schreiben Sie uns doch bitte eine Nachricht unter info@nvsv.de!

 

Bitte beachten Sie unsere Terminaktualisierungen in der Navigationsleiste unter

"Termine 2016".